Nach oben
Logo Wildbienen
Megachile rotundata

Wildbienen:
grandiose Vielfalt


Tauchen Sie ein in die einzigartige Welt der Wildbienen und Sie werden staunen, wie facettenreich sie ist! Gerade Wildbienen sind hervorragende Beispiele für die Vielfalt, Schönheit und Eigenart der heimischen Natur. Unzählige Fotos und viele Videos sowie verständliche Texte sollen nicht nur informieren, sondern Staunen erwecken und motivieren, sich mit diesen Insekten zu beschäftigen und zu ihrem Schutz beizutragen.

Welches Thema interessiert Sie besonders?

Wählen Sie ein Stichwort ➔

Neues ➔

Letzte Änderung: 11. Januar 2021

Intro

Informationen aus erster Hand


Erfahren Sie alles über Lebensräume und Nistweisen, über Blütenbeziehungen, Nutznießer und Gegenspieler. Sie erhalten praktische Hinweise und bildliche Hilfen für die Bestimmung von Wildbienen, außerdem Empfehlungen, wie Sie Wildbienen zu Hause, im Garten oder in der Schule erfolgreich fördern, ansiedeln und beobachten können. Deshalb gilt dieses Angebot auch für Kinder und Jugendliche, auch wenn diese mitunter die Unterstützung durch Erwachsene brauchen.


Starten Sie mit dem Einführungskapitel ➔

Wie unterschiedlich Wildbienen aussehen ➔

Videos


Kurze oder längere Videos zeigen die Vielfalt des Verhaltens beim Nestbau und Blütenbesuch. Ein Beispiel: Dieses bei Vimeo eingestellte Video (Dauer: 12 min) zeigt die Lebensweise und das Verhalten der Efeu-Seidenbiene (Colletes hederae) vom Schlüpfen bis zum Erscheinen einer neuen Generation.


Den Trailer mit Mausklick oder Touch starten (49 MB).

Zum Film ➔

Weitere Filme und Videos ➔

Osmia cornuta

Artportraits


Bereits jetzt finden Sie zahlreiche Artportraits in sogenannten Steckbriefen, die alles Wissenswerte über einzelne Arten im Detail reich illustriert darstellen. Nach und nach wird das Spektrum der Portraits erweitert.

Ein Beispiel: Die Gehörnte Mauerbiene (Osmia cornuta).

Zum Portrait ➔

Andrena potentillae

Mein Feldtagebuch


Seit 2007 berichte ich immer wieder über Beobachtungen bei meinen Exkursionen oder meiner Erforschung der Wildbienen, und illustriere meine Notizen mit aussagekräftigen Bildern und Videos. Oft resultieren sie in neuen Erkenntnissen zum Verhalten, zum Blütenbesuch oder zum Nestbau.
Zum Beispiel: 11. April 2020:
»Über aktuelle Vorkommen der Sandbienenart Andrena potentillae«.


Mit einem kurzen Video zum Lebensraum ➔

Über 100 weitere Einträge in meinem Feldtagebuch ➔

Die Wildbienen Deutschlands, Cover

Mein aktuelles Buch


Seit September 2019 in 2., aktualisierter Auflage!


Eine Leseprobe liefert detaillierte Informationen ➔

Meine anderen Veröffentlichungen herunterladen ➔

Buchtitel_Westrich

Besonders erfolgreich!


Die 5. Auflage aus dem Jahr 2015 ist noch erhältlich.

Eine Einführung in die Naturgeschichte der Bienen mit vielen erprobten Empfehlungen zur Beobachtung und Förderung von Wildbienen mit Hilfe von Nisthilfen und geeigneten Pflanzen im Garten, am Haus oder in der Schule.


Eine Leseprobe liefert Details zum Buch ➔

Eucera 15 Titelbild

Eine bienenkundliche Zeitschrift


Möchten Sie sich über die Zeitschrift Eucera informieren und die einzelnen Hefte herunterladen?


Alles unter dem Link »Zeitschrift Eucera« ➔

Das letzte Heft kostenlos herunterladen ➔

Neues

11. Januar 2021

In den letzten Wochen habe ich die gesamte Website überarbeitet. Struktur und Layout wurden hinsichtlich der Programmierung an neue Design-Techniken angepaßt. Das responsive Design wurde optimiert, d. h. alle Inhalte passen sich an jeden Bildschirm, ob Desktop Computer, Tablet oder Smartphone, an. Alle Texte wurden geprüft und aktualisiert. Manche Kapitel erhielten zusätzliche Seiten und viele Seiten zusätzliche Bilder. Über Rückmeldungen und Anregungen, welche weiteren Inhalte gewünscht sind, würde ich mich freuen. Selbstverständlich ist der jetzige Stand nicht der Endpunkt der Entwicklung. Bald werden weitere Inhalte folgen.

4. November 2020

Für Colletes hederae (Efeu-Seidenbiene) wurde mit Diplotaxis tenuifolia (Schmalblättriger Doppelsame) eine bislang unbekannte Pollenquelle festgestellt. Die Fundumstände und Ergebnisse der Untersuchungen werden hier zusammen mit Fotos und einem Video dargestellt und diskutiert.

2. Oktober 2020

Auf mehrfachen Wunsch stelle ich heute eine Staudenpflanzung vor, die seit 2019 in Mössingen für Wildbienen attraktive Pollenquellen bereitstellt.

25. September 2020

Ein neues Heft von Eucera ist erschienen. Eucera 15 enthält vier Beiträge von fünf Autoren.

15. September 2020

Der Steckbrief von Colletes hederae wurde um einige Fotos ergänzt.

7. September 2020

In Ergänzung zum Steckbrief von Colletes hederae habe ich mein reiches Filmmaterial der letzten Jahre genutzt und einen Film erstellt, der die Lebensweise und das Verhalten dieser Art zeigt.

29. August 2020

Zum Beginn der Flugzeit von Colletes hederae ein weiterer Steckbrief. Mit einem zum Herunterladen angebotenen Merkblatt für Kindergärten und Kommunen.

21. August 2020

Ein Nachweis der Asiatischen Mörtelbiene (Megachile sculpturalis) in Innsbruck (Österreich.)

18. August 2020

Weitere Neufunde der Asiatischen Mörtelbiene (Megachile sculpturalis) in Deutschland.

17. August 2020

Aus dem Leben der Grabwespenart Isodontia mexicana

10. August 2020

Beobachtungen zur Pollenernte der Steinbienenarten Lithurgus cornutus und Lithurgus chrysurus.

2. und 6. sowie 18. August 2020

Weitere Belege zur Ausbreitung der Asiatischen Mörtelbiene (Megachile sculpturalis) in Deutschland

17. Juli 2020

Ergänzungen zur Verbreitung der Asiatischen Mörtelbiene (Megachile sculpturalis) (Seitenende.)

16. Juni 2020

Ein weiterer Beitrag zum Blütenbesuch von Bienen an Zierpflanzen: Blütenbesuch am Kalifornischen Kappenmohn (Eschscholzia californica).

30. Mai 2020

Die Seite Nisthilfen für Steilwandbewohner wurde mit Fotos und neuen Hinweisen ergänzt.«

26. Mai 2020

Mit der Bauchseite nach oben: Die Blattschneiderbiene Megachile willughbiella bei der Pollenernte am Strauchigen Brandkraut (Phlomis fruticosa). Mit Video.

2. Mai 2020

In den vergangenen Tagen habe ich mehrere Anfragen erhalten, in denen ein besonderes Phänomen beschrieben wurde. In allen Fällen waren an ein und derselben Stelle zahlreiche Bienen beobachtet worden, wobei vermutet wurde, daß sie dort nisten. Es wurde u. a. gefragt, ob sich dort ein Bienenvolk bzw. eine staatenbildende Bienenart angesiedelt hat. Tatsächlich handelte es sich aber stets um Weibchen von Osmia bicornis, die wegen anhaltender Trockenheit in einer Höhlung im Boden feuchtes Material für den Nestbau sammelten. Ich habe daraufhin entsprechendes Filmmaterial herausgesucht, bearbeitet und dem Steckbrief der Art hinzugefügt.

Kontakt



2005–2020 Copyright © Paul Westrich

Website designed by Paul Westrich